Digital Space Bachmannkern

Digital Space Bachmannkern

Virtuelle Räume sind Freiräume. Mit dem SBK-Space, unserem eigenen digitalen Showroom, wollten wir uns davon lösen die Realität zu simulieren. Also weg vom 1:1 hin zu wirklich immersiven Erlebnissen in der Virtualität. Denn endlich haben wir die Möglichkeit die Schwerkraft auszuhebeln und auch alle sonstigen baulichen oder finanziellen Begrenzungen, die uns eine Location oder eine Messe auferlegen. Der Cyberspace ist unendlich und unterliegt nur seinen eigenen Gesetzen.

Wir lassen Gegenwart und Zukunft aufeinandertreffen, das Vertraute und das Neue und so entsteht etwas ganz Besonderes. Im ersten Schritt muss der User in eine schwebende Struktur gelangen. Die Reise dorthin beginnt mit einem Mausklick und nimmt halsbrecherisch Fahrt auf. Die Dynamik lässt sich noch steigern, indem man dabei selbst noch digitale Pirouetten drehen kann.

Die offene Gliederung verbirgt verschiedene Levels, die in einer anderen Dimensionen liegen, aber - wie mit einem Aufzug - einfach zu erreichen sind.
Jede ihrer Ebenen erzählt eine Geschichte. Dazu zählen spannende realisierte Projekte, die aber eine eigene, individuelle Aufbereitung für den SBK-Space erfahren haben. Der virtuelle Ort ist nämlich kein Archiv und die Projekte sind nicht dokumentiert. Sie werden durch das virtuell-immersive Erlebnis neu interpretiert und auf ganz eigene Art erfahrbar. Es braucht dazu nur die Lust des Entdeckens, denn es gibt keine langen Dropdown-Menüs oder komplexe Cursorsteuerungen.

In der Struktur sind Leerräume für weitere und zukünftige Projekte, aber auch für experimentelle Laborsituationen vorgesehen. Neugierde wird zur Motivation für immer wieder neue Erfahrungen.

bachmannkern GmbH | Digital Space Bachmannkern bachmannkern GmbH | Digital Space Bachmannkern
bachmannkern GmbH | Digital Space Bachmannkern


-